Montag1° C
Dienstag2° C
Mittwoch3° C
Donnerst.1° C

Hotel
Hotel Garni, Pension, Gasthof
Ferienwohnung
Bauernhof FeWo
Bauernhof Gästezimmer
Gruppenunterkunft
 

Newsletter
Skilifte: von in Betrieb
Schneehöhe: von cm bis cm

Webcams

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Aktuelles » Aktuelle Meldungen
 

Empfehlenswerte Outdoor-Uhren für Abenteuer im Kleinwalsertal

Wer im Kleinwalsertal auf Trekking-, Kletter- oder Skitour geht, wird dafür kaum seine edle Dresswatch ummachen. Schließlich stellen Outdoor-Abenteuer ganz andere Anforderungen an die Robustheit und den Funktionsumfang einer Uhr: Wenn es mal rauer zugeht, müssen Glas und Gehäuse besonders widerstandsfähig sein. Zudem lohnen sich hier endlich mal solche Extras wie ein Kompass, Höhenmesser oder eine Stopp-Funktion. Unser Artikel stellt empfehlenswerte Outdoor-Uhren und deren Funktionsumfang vor.

Tissot T-Touch Expert Solar: Der Schweizer Alleskönner - jetzt mit Solarfunktion

Die Schweizer Traditionsmarke Tissot hat im Rahmen der T-Touch-Kollektion echte Wunderwerke der Feinmechanik für Outdoor-Fans auf den Markt gebracht: Ausgestattet mit Kompass, Höhenmesser, Barometer, mehreren Timer-, Alarm- und Stoppfunktionen ist man für jedes erdenkliche Abenteuer gut aufgestellt. Dazu ist der Chronometer wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar. Ein kratzfestes und entspiegeltes Saphirglas-Touchdisplay und das zuverlässige swiss-made ETA-Solarquartzwerk machen das Gesamtpaket für alpine Abenteuer perfekt. Nachdem sich die Kollektion bereits seit 1999 bei Outdoor-Fans durchgesetzt hatte, dürfte die neuartige Solartechnik die Fangemeinde nochmals größer werden lassen. Doch Qualität hat auch ihren Preis: Mit etwa 1.000 Euro liegt die T-Touch preislich etwas über den anderen Modellen in diesem Überblick. Wer nicht ganz so viel ausgeben möchte, kann sich nach der T-Touch und weiteren Tissot-Modellen bei spezialisierten Online-Marktplätzen wie Chrono24 umsehen, abzuraten ist Laien hingegen von privaten Gebrauchtangeboten ohne Zertifizierung.

Casio Pro Trek WSD-F20: Robuste Outdoor-Uhr mit GPS und Online-Karten

Mit der Outdoor-Linie Pro Trek verkauft Casio schon seit Jahren multifunktionale Abenteurer-Uhren. Die WSD-F10 war die erste Smartwatch-Ablegerin. Ihr Nachfolgemodell, die WSD-F20, basiert nun auf der modernen Android Wear 2.0 und verfügt zudem über eine praktische Offline-Karten-Funktion. Darüber hinaus sind auch wieder zahlreiche Sensoren mit an Bord: Ein Drucksensor für Luftdruck und Höhe, ein Beschleunigungsmesser, ein Gyrometer und ein magnetischer Kompasssensor sind verbaut. Für alle erdenklichen Einsatzzwecke gibt es demnach Funktionen, lediglich auf einen Herzfrequenzmesser wurde verzichtet. Etwas problematisch kann bei Smartwatches im Outdoor-Einsatz deren Energiehunger sein: Laut einem Test der Computerbild hält der Lithium-Ionen-Akku der Casio WSD-F20 immerhin rund 2,5 Tage durch, bevor er wieder geladen werden muss. "Nicht schlecht" lautet daher das Urteil der Computerbild, allerdings weist sie zu Recht darauf hin: "die meisten Nutzer haben keine Lust, ein weiteres Gerät alle zwei Tage an die Steckdose hängen zu müssen". Wer also die Smart-Features benötigt, darf nicht in Gegenden ohne Steckdosen unterwegs sein oder muss immer genügend Powerbank-Strom dabei haben. Alle anderen greifen zu den entsprechenden Pro-Trek-Modellen mit Solarfunktion oder klassischen Quarz-Uhrwerken. Kostenpunkt für die Casio WSD-F20: Rund 500 Euro.

Garmin tactix Charlie und Garmin Forerunner 645: Zwei neue Uhren des Outdoor-Spezialisten

Auch Garmin hat in diesem Jahr zwei vielversprechende Neuheiten in petto: Wer unterwegs - ob beim Trekking oder Jogging - gerne Musik hört und für wen Messungen der Vitalfunktionen wichtig sind, der findet mit der neuen Forerunner 645 das passende Gadget: Bis zu 500 Songs lassen sich manuell via USB-Kabel direkt in den Speicher der Uhr übertragen. Zudem sollen Deezer-Abonnenten die Möglichkeit haben, Offline-Playlisten über die Forerunner 645 abspielen zu können. Darüber hinaus verfügt die Uhr auch über nahezu alle relevanten Trainingsfunktionen: unter anderem Schrittzählung, Tracken von Tageszielen, Laufzeitprognosen und Kalorienberechnung.

Wem dieses Modell nicht robust genug erscheint, der findet mit der Garmin tactix Charlie eine Multifunktions-Smartwatch fürs Grobe: Dieses Modell verfügt über eine kratzfeste Titan-Lünette und über ein faserverstärktes Polymer-Titan-Gehäuse. Zudem ist es mit dieser Uhr fast schon unmöglich, sich zu verlaufen: Dafür sorgen die vorinstallierten TopoActive-Karten für ganz Europa und das Positions-Tracking. Für militärische Übungsmanöver sind zudem eine Wegpunkt-Navigation, eine genaue Standortbestimmung und für Fallschirmspringer die spezielle Jumpmaster-Funktion mit an Bord. Verfügbar ist die tactix Charlie ab dem zweiten Quartal 2018. Bis dahin kann man auf den Vorgänger, die tactix Bravo, zurückgreifen. Die Forerunner 645 gibt es - mit Musikabspielfunktion - für rund 450 Euro. Die tactix Charlie soll mit rund 750 Euro zu Buche schlagen.

Bildrechte: Flickr Tissot T-Touch Test Tom Winger CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 
Aktuelle Veranstaltungen
Dienstag, 18.12.2018
20:00 Uhr Claudia Koreck - Holodeck

Freitag, 21.12.2018
16:00 bis 23:00 Uhr Schmolzbar - der Apres-Ski-Tref..
20:00 Uhr Chris Tall - Jetzt ist Papa dra..

Samstag, 22.12.2018
15:00 bis 19:00 Uhr Oberstdorfer Advent

Dienstag, 25.12.2018
19:00 bis 12:00 Uhr Winterfest in Balderschwang

Mittwoch, 26.12.2018
19:30 Uhr AB IN DEN SÜDEN DAS MUSICAL

mehr Veranstaltungen »
Anzeige

Restaurantführer
Gondelstube
Restaurant Café
Riezlern / Kleinwalsertal
zum Restaurantführer »

NEWS // Aktuelle Meldungen

Studieren im schönen Kempten - was man unbedingt wissen sollte

Studieren im schönen Kempten - was man unbedingt wissen sollte

Warum nicht den Bachelor im schönen Kempten machen? Oder den Master in Energietechnik? Die Region Kempten im Allgäu mit ihrer Universität, gehört als Studentenstadt mit zu einer der interessantesten und schönsten ihrer Art. Neben Augsburg ist sie die zweitgrößte Stadt des Regierungsbezirkes Schwaben. Für Studenten gehört Kempten immer häufiger zur engeren Auswahl, beim Gedanken auswärts und über dem Tellerrand der Heimat hinweg, studieren zu wollen.

weiterlesen

Wintersaison 2018/19 im Kleinwalsertal: Ideen für Aktivitäten abseits der Skipiste

Wintersaison 2018/19 im Kleinwalsertal: Ideen für Aktivitäten abseits der Skipiste

Die Wintersaison naht! Dann heißt es auch in diesem Jahr wieder: Ab auf die Piste zum Skifahren, und Snowboarden. Und am Abend genießt man in der warmen Hütte heißen Glühwein. Doch es gibt noch weitere spannende Aktivitäten: Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Winterwanderungen oder Winter-Camping? Kurz vor dem Jahreswechsel lohnt sich für Wintersportfans auch ein Ausflug nach Oberstdorf. Einige Ideen für den nächsten Winterurlaub.

weiterlesen

alle Anzeigen

 
» Werbemöglichkeiten      » Impressum      » Datenschutz      » Rechtliche Hinweise © 2007-2018 kleinwalsertal-aktuell.com made by Werbewind.com