Fr10 °C° C
Sa5 °C° C
So7 °C° C
Mo10 °C° C

Newsletter
Skilifte: von in Betrieb
Schneehöhe: von cm bis cm

Webcams

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Aktuelles » Aktuelle Meldungen
 

Kopfhörer beim Skifahren: Pro und Kontra

Musik erzeugt Gefühle, löst Stimmungen aus und bereichert unseren Alltag. Kein Wunder, dass wir unsere Lieblingsmusik gerne bei uns haben, um sie auch unterwegs hören zu können. Früher ging das mit Walkman und Kassetten, später dann mit Diskman, CDs und MP3-Player. Mittlerweile hören viele Menschen Musik über ihr Smartphone. Auch der ein oder andere leidenschaftliche Skifahrer hat vielleicht schon einmal darüber nachgedacht. Sollte ich auf der Piste Musik hören? Oder lasse ich es lieber? Was spricht dafür, was spricht dagegen?

Sport und Musik? Prima!

Grundsätzlich ist es eine hervorragende Idee, beim Sport Musik zu hören. Beim Laufen zum Beispiel. Oder beim Walken. Bei gymnastischen Übungen. Beim Turnen. Musik kann unglaublich motivierend sein und den Sportler zu mehr Leistung antreiben. Mit Musik macht Sport einfach mehr Spaß. In bestimmten Fällen ist auch ein relativ gefahrloses Musikhören auf der Ski-Piste möglich. Es gibt mittlerweile in den Helm integrierte Kopfhörer. Ansonsten sind externe In-Ear Kopfhörer prima geeignet – eine gute Auswahl der besten gibt es auf kopfhoerertest.com.

Wann auf der Ski-Piste Musik hören?

Sie sollten nur unter ausgewählten Bedingungen auf der Piste Musik hören. Halten Sie sich an folgende Gegebenheiten:

  • allein unterwegs
  • frisch präparierte Piste am besten morgens
  • freie Piste
  • niedrige Geschwindigkeit
  • gute Sicht
  • gut im Training
  • Musik nicht zu laut

Eingeschränkter Gehörsinn - Was gegen Kopfhörer auf der Ski-Piste spricht

Beim Skifahren können sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. Und meistens sind Sie nicht allein. Gerade für Anfänger ist Musik hören während dem Skifahren tabu. Aber auch fortgeschrittene, verantwortungsbewusste Skifahrer sollten es lassen, sofern die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt sind.

Wer mit Kopfhörern Musik hört, schränkt sein Gehör für Umgebungsgeräusche drastisch ein. Das kann nützlich sein – zum Beispiel wenn Sie entspannt auf der Wiese liegen, im Park joggen oder einen menschenleeren Feldweg entlanglaufen. Im Straßen- und Pistenverkehr jedoch kann Musik unglaublich störend und hinderlich sein. Akustisch nehmen Sie die Umgebung schlechter war. Sie müssen sich viel mehr auf Ihre Augen verlassen. Das ist nicht immer einfach. Sie verzichten beim Musikhören mit Kopfhörern auf ein wichtiges Sinnesorgan im Skiverkehr. Akustische Signale, Geräusche, Warnungen hören Sie deutlich schlechter oder gar nicht.

Laut den FIS-Regeln sollten Sie keine andere Person gefährden oder schädigen. Im Falle eines Unfalls sind Sie mitschuldig, sobald bei Ihnen Musik oder Alkohol im Spiel waren. Bei den meisten Unfällen und Kollisionen auf der Piste sind Alkohol oder Musik beteiligt.

Fazit:

Musik auf der Piste, ob Fellhorn - Kanzelwand oder Ifen - Hirschegg, ist nur selten eine gute Idee. Manchmal sind die Gegebenheiten geeignet, um zumindest das Unfall-Risiko deutlich zu senken. Bei viel Betrieb, schlechter Sicht oder hoher Geschwindigkeit sollten Sie besser ohne Musik Skifahren. Nehmen Sie Rücksicht auf sich selbst und auf andere.

 

Fotos: Werbewind - die Agentur

 

 
Aktuelle Veranstaltungen
Freitag, 05.03.2021
20:00 Uhr Marie Curie

Donnerstag, 11.03.2021
20:00 Uhr Eure Mütter - bitte nicht am L..

Donnerstag, 25.03.2021
20:00 Uhr Klecks.Live-Reihe präsentiert:..

Samstag, 27.03.2021
19:00 Uhr Eröffnungskonzert
: Klavi..

Samstag, 10.04.2021
20:00 Uhr HEAVEN IN HELL - 80´s Rock LIV..
20:00 Uhr Kulturgemeinschaft Oberallgäu:..

mehr Veranstaltungen »
Restaurantführer
Sonnenburg
Genuss- & Aktivhotel
Riezlern / Kleinwalsertal
zum Restaurantführer »

NEWS // Aktuelle Meldungen
alle Anzeigen

 
» Werbemöglichkeiten      » Impressum      » Datenschutz      » Rechtliche Hinweise © 2007-2021 kleinwalsertal-aktuell.com made by Werbewind.com