So23 °C° C
Mo23 °C° C
Di23 °C° C
Mi23 °C° C

Hotel
Hotel Garni, Pension, Gasthof
Ferienwohnung
Bauernhof FeWo
Bauernhof Gästezimmer
Gruppenunterkunft
 

Webcams

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Aktuelles » Aktuelle Meldungen
 

Fehlender Unfallschutz - so wird die Freizeitspaß zum Risiko

Die Urlaubszeit wird leider immer öfter auch zur Unfallzeit, denn immer mehr Mitmenschen verspüren die Lust sich körperlich zu betätigen. Leider kommt es durch Unachtsamkeit und Leichtsinn oft zu bösen Überraschungen. Zur kalten Jahreszeit ist es die faszinierende Vielfalt der Wintersportmöglichkeiten im Kleinwalsertal. Die Sommerfreizeit bietet sich an, um das Tal auf Touren mit dem Moutainbike, dem E-Bike oder zu Fuß auf Bergwanderungen oder Kletterrouten zu erkunden. Dabei geht es auch immer höher hinaus und dafür empfiehlt es sich natürlich, auf die Erfahrung der Bergschulen zu vertrauen. Sehr empfehlenswert sind die Bergschule Oberallgäu oder auch die Bergschule vor Ort.

Egal wie und wann, bevor es losgeht, sollten Sie unbedingt Ihren Versicherungsschutz überprüfen. Passiert auf dem täglichen Weg zur Arbeit oder in die Schule ein Unfall, sind die Menschen in Deutschland gesetzlich unfallversichert. In Ihrer Freizeit und auf Reisen müssen Sie sich selbst um eine Absicherung kümmern und eine private Unfallversicherung für sich und Ihre Familienangehörigen abschließen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wussten Sie dass lediglich 30 Prozent aller Unfälle, die täglich in Deutschland passieren, über die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt sind? Es besteht also dringender Handlungsbedarf!

Warum ist eine private Unfallversicherung so wichtig?

Ein Unfall ist schnell passiert. Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit, ein Fehltritt auf unebenen Wanderwegen oder ein Sturz vom Bike gehen leider nicht immer glimpflich aus. Die gesetzliche Unfallversicherung greift in solchen Fällen nicht. Das heißt, sie müssen die finanziellen Belastungen solcher Unfälle allein stemmen. Bei einem verstauchten Fuß, dürfte das in der Regel kein Problem sein. Völlig anders sieht das aus, wenn Sie sich beispielsweise bei einer Wanderung im Gebirge so schwer verletzen, dass eine aufwändige Bergung erforderlich wird oder Sie nach einem Unfall lebenslang nicht mehr arbeitsfähig sind. Dann wird ein Unfall in der Freizeit zum existenziellen Risiko für Sie und Ihre Familie.

Was Sie über private Unfallversicherungen wissen müssen

Versicherer sprechen von einem Unfall, wenn die Gesundheit einer Person unfreiwillig durch ein äußeres auf den Körper einwirkendes Ereignis geschädigt wird. Die Kernleistung einer Unfallversicherung besteht darin, körperliche oder geistige Beeinträchtigungen in Folge eines Unfalls abzusichern. Die Versicherung zahlt dann einen einmaligen Betrag oder im Falle der dauerhaften Arbeitsunfähigkeit eine Unfallrente. Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten verschiedene Tarife für so eine Versicherung an, sodass Sie sich Ihren Versicherungsschutz passend zu Ihrer individuellen Situation wählen können.

Drei wichtige Punkte beim Abschluss einer privaten Unfallversicherung:

  • Lesen Sie das Kleingedruckte, bevor Sie den Versicherungsvertrag unterschreiben
  • Achten Sie darauf, ob für bestimmte Sportarten sowie besondere WIntersportarten kein Versicherungsschutz besteht
  • Wählen Sie einen Tarif, in dem die Versicherung gegebenenfalls die Kosten für Bergung und Rettung übernim

Unfälle bei sportlichen Aktivitäten

Wenn Sie Ihren Urlaub oder Ihre Wochenenden gerne für Wanderungen oder Touren mit dem Mountainbike nutzen, sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Unfallversicherers besonders sorgfältig studieren. Da die Unfallgefahr beim Wandern, Radfahren oder Mountainbiken recht hoch ist, gewähren einige Versicherer für solche sportlichen Aktivitäten keinen Versicherungsschutz. Falls Sie eine Risikosportart wie zum Beispiel Paragliding oder Canyoning betreiben, kommen nur bestimmte Anbieter in Frage. Beantworten Sie die entsprechenden Fragen im Versicherungsantrag korrekt, um im Fall der Fälle Ihren Versicherungsschutz nicht zu gefährden! Einige Versicherer formulieren im Vertrag Einschränkungen, wie zum Beispiel ein Höhenlimit bei Bergwanderungen. Ein wichtige Leistung, die Sie unbedingt versichern müssen, sind Bergungs- und Transportkosten im Falle eines Unfalls. Solche Kosten sind meist sehr hoch und finanziell belastend.

 
Aktuelle Veranstaltungen
Freitag, 14.08.2020
14:00 bis 21:00 Uhr Biergarten mit Winzern im Kurpa..

Sonntag, 16.08.2020
7:00 Uhr abgesagt: 38. Allgäu Triathlon..
Abgesagt!

Freitag, 21.08.2020
17.00 bis 23:00 Uhr abgesagt: Waldfest auf der Spö..
Abgesagt!

Dienstag, 01.09.2020
19:00 Uhr Kurkonzert mit der Harmoniemusi..

Mittwoch, 09.09.2020
10.00 Uhr abgesagt: Alphorn-Tage mit inte..
Abgesagt!

Donnerstag, 10.09.2020
abgesagt: Viehscheid im Oberall..
Abgesagt!

mehr Veranstaltungen »
Restaurantführer
Hotel zur Post
Restaurant
Riezlern / Kleinwalsertal
zum Restaurantführer »

NEWS // Aktuelle Meldungen

Fehlender Unfallschutz - so wird die Freizeitspaß zum Risiko

Fehlender Unfallschutz - so wird die Freizeitspaß zum Risiko

Die Urlaubszeit wird leider immer öfter auch zur Unfallzeit, denn immer mehr Mitmenschen verspüren die Lust sich körperlich zu betätigen. Leider kommt es durch Unachtsamkeit und Leichtsinn oft zu bös...

weiterlesen

alle Anzeigen

 
» Werbemöglichkeiten      » Impressum      » Datenschutz      » Rechtliche Hinweise © 2007-2020 kleinwalsertal-aktuell.com made by Werbewind.com