Mo3 °C° C
Di6 °C° C
Mi9 °C° C
Do7 °C° C

Webcams

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
Aktuelles » Archiv nach Monaten
 
Newsarchiv
 
12.08.2009
Ein faszinierendes Naturschauspiel
- der Gottesacker am Hohen Ifen



Der Sommer ist an seinem Höhepunkt angelangt und lädt alle Wanderbegeisterten ein, die Sonnenstrahlen bei einer Wandertour noch einmal zu genießen. Das Kleinwalsertal bietet viele Möglichkeiten sich eine sportliche Auszeit zu gönnen. Abwechslungsreiche Wandertouren mit atemberaubenden Ausblicken für jede Könnerstufe warten darauf bezwungen zu werden.
 
Das Kleinwalsertal hat sich zu einem der familienfreundlichsten Orte der Alpen entwickelt. Über den gesamten Sommer und Herbst wird ein abwechslungs- und erlebnisreiches Programm für Kinder angeboten. Neu in diesem Jahr ist der Burmi- Erlebnisweg, Burmi ist ein Murmeltier und das Kindermaskottchen des Kleinwalsertals. Da können sich die kleinen Urlauber an elf Spiel- und Aktivstationen den Bewegungs- und Koordinationsherausforderungen stellen. Auf dieser 500m langen Strecke wird die Geschichte des Murmeltiers erzählt. Dabei können die Kinder das Burmi-Telefon testen, im Miniseilgarten klettern oder beim Weitwurf ihre Kräfte messen.
 
Im Kleinwalsertal haben nicht nur die Kinder ihren Spaß, sondern auch die Erwachsenen können sich auf dem 150 Kilometer langen Wanderwegenetz austoben. Eine Strecke davon befindet sich im nordwestlichen Teil des Kleinwalsertals, der Gottesacker nahe am Hohen Ifen (2230 m), welcher an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland liegt. Die Karstlandschaft des Gottesackers steht dank ihrer vielen Höhlen und seltenen Pflanzenarten unter Naturschutz.
 



Zwischen dem Hohen Ifen und den Gottesackerwänden erstreckt sich das etwa 10 qkm umfassende und wild zerklüftete Gottesackerplateau. Die auf den ersten Blick abweisende Steinwüste offenbart ihre Reize erst bei näherer Betrachtung.



Um das faszinierende Gebiet kennenzulernen, hier ein Tagestourenvorschlag mit bequemem Ausgangspunkt. Auenhütte – Ifenhütte – Bergadler – Gottesackerplateau – Kürental – Wäldele. Dauer zwischen 6 und 8 Stunden. Voraussetzung für die ganze Tour über das Gottesackerplateau ist sicheres und klares Wetter.
 

Von der Auenhütte (1273 Meter ) mit dem Sessellift zur Ifenhütte (1586 Meter). Von hier bis zur Bergstation (2030 Meter) ist mit einer Gehzeit von ca. 1½ Stunden zu rechnen. Nach einer Rast im Bergrestaurant Bergadler geht es weiter auf dem markierten Rundwanderweg über das Gottesackerplateau mit toller Fernsicht über den vorderen Bregenzerwald, den Bodensee und den Hauptkamm der Allgäuer Alpen. Danach folgt der Abstieg durch das Kürental, vorbei an der Schneiderkürenalpe (Steinzeit-Jägerplatz) ins Wäldele (Rückfahrt ins Dorf mit Wäldele-Bus Linie 3).
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.kleinwalsertal.com und www.bergschule.at .
 
 
 
Aktuelle Veranstaltungen
Samstag, 24.04.2021
bis 22:00 Uhr Kemptener Jazzfrühling 2021

Samstag, 01.05.2021
Maibaumaufstellen im Allgäu

Sonntag, 09.05.2021
ISU Adult Competition 2021

Donnerstag, 13.05.2021
20:00 Uhr Luise Kinseher - Mamma Mia Bava..

Dienstag, 18.05.2021
20:00 Uhr Ein Kuss - Antonio Ligabue

Freitag, 21.05.2021
20:00 Uhr CUBA BOARISCHE Tradicional

mehr Veranstaltungen »
Restaurantführer
Gondelstube
Restaurant Café
Riezlern / Kleinwalsertal
zum Restaurantführer »

NEWS // Aktuelle Meldungen
alle Anzeigen

 
» Werbemöglichkeiten      » Impressum      » Datenschutz      » Rechtliche Hinweise © 2007-2021 kleinwalsertal-aktuell.com made by Werbewind.com